Wirkung der Bäume - Enertree Shop

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wirkung der Bäume


Der große Schöpfergeist hat uns 12 kostbare Begleiter 
mit auf den Weg gegeben, weil er wollte, daß 

wir 
niemals ohne Liebe,
niemals ohne Ausweg,
niemals in Angst,
niemals in Armut,
niemals ohne Freude,
niemals ohne Weisheit und Gerechtigkeit,
niemals ohne Verbindung zu Ihm,
niemals ohne Licht und Würde,
niemals ohne Rettung,
niemals einsam und ohne Familie und
niemals ohne Bewusstsein unserer
Einzigartigkeit sind!

Diese Begleiter sind die Bäume. Sie strahlen enorme Kräfte aus und sie 
repräsentieren auch die 12 Lebensprinzipien, die oben sehr prosaisch beschrieben sind.

Konkret wird uns eine Tanne oder Fichte immer mit unserer inneren Fähigkeit zu 
Lieben und auch geliebt zu werden, verbinden.

Die Lärche verbindet uns mit unserem Willen, sodass wir Berge versetzen können.

Der Ahorn oder die Platane, mit unserer Unsterblichkeit, damit wir weder Tod noch 
Teufel fürchten.

Die Esche verbindet mit der Fülle im Leben, sodass wir überall haben, wohin 
wir auch gehen.

Die Kastanie verbindet uns mit unserer inneren Freude.

Die Birke verbindet uns mit Schönheit, mit unseren Gefühlen, Träumen, 
Hoffnungen.

Die Eiche verbindet mit Weisheit und Gerechtigkeit.


Die Ulme oder Pappel oder Weide mit unserer eigenen Kreativität 
und Beweglichkeit.

Die Föhre mit innerem Selbstwert und Würde also mit der Allmacht des Seins.

Die Buche verbindet uns mit dem höheren, göttlichen Teil in uns, sie ist der 
Retter in jeder Not.

Die Linde verbindet uns mit der Einheit des Seins, damit wir uns 
niemals Einsam fühlen.

Die Walnuss schliesslich verbindet uns mit unserer Einzigartigkeit, damit wir lernen 
nein zu sagen, zu allem was nicht zu uns gehört.

Dies sind also die 12 Kräfte die so elementar sind, dass unser Leben ohne sie
undenkbar wäre.
Ich nenne sie daher die Grund Nährstoffe der Seele. Wir haben sie alle in uns, 
und solange wir keinen Mangel daran leiden fallen sie uns auch nicht weiter auf. 
Wenn wir aber mal den inneren Kontakt zu einem davon verlieren, was in unserer
hektischen Welt schon mal passieren kann, kann uns das durchaus in Schwierigkeiten 
bringen.Da hilft dann schon die Nähe zu einem Baum, die Berührung, Umarmung und
 lässt uns mit dem entsprechenden Lebensprinzip wieder mehr verbunden sein. 
Und schlagartig fühlen wir uns wie ausgewechselt und aufgeladen, obwohl wir keinen
 physischen Stoff in uns aufgenommen haben.
Das alles geschah nur durch die Energie, Atmosphäre oder Schwingung des Baumes.

       


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü